Herzstiftungs-Service: Frühlingsmenü, nicht nur für die Sinne

Foto: Kochbuch Cover © Deutsche Herzstiftung e.V.

Empfehlung für ein abwechslungsreiches Drei-Gänge-Menü (für 4 Personen)

Paprika mit Schafskäse gebacken, mediterranes Pfannengemüse oder Zitronenhähnchen aus dem Ofen – wem läuft bei dieser Aufzählung nicht das Wasser im Munde zusammen? Am besten, man zögert nicht lange und verwöhnt seine Liebsten noch heute mit einem herzgesunden, genussvollen Menü, das gut für ihre Gesundheit ist.

Als leichter „Starter“ eignet sich „geschmorter Chicorée“ mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Serviert in einer Auflaufform und bestreut mit Parmesan, bildet der Chicorée den perfekten Auftakt zu einem Genuss, ohne lästiges Kalorienzählen und Reue. Ein Frühlings-Frischekick lässt auch beim Hauptgang, Saiblingsfilet mit Basilikum, Orangen und Zitronen, nicht auf sich warten. Auf süßen Genuss soll zum Abschluss nicht verzichtet werden, leicht muss er aber trotzdem sein. Unsere Wahl fällt auf Feigensalat mit Vanille-Orangen-Quark und gehackten Mandeln.
Rezepte:

Geschmorter Chicorée (Copyright: Deutsche Herzstiftung/Gerald Wüchner)
Zubereitungszeit: 50 Min.

Zutaten:

  • 2 Chicorée
  • 2 Karotten
  • 2 Schalotten
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 Zweige Thymian
  • Natives Olivenöl extra
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Parmesan

Zubereitung:
In eine Auflaufform etwas Olivenöl träufeln. Die Karotten und Schalotten in Scheiben schneiden und in der Form verteilen. Den Chicorée halbieren, auf das geschnittene Gemüse legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Die Auflaufform für ca. 40 Minuten in den 160 Grad heißen Backofen stellen. Anschließend den Thymian in die Form legen, den Chicorée mit Parmesan bestreuen und nochmals ca. 5 Minuten überbacken.


Saiblingsfilet mit Basilikum, Orangen und Zitronen (Copyright: Deutsche Herzstiftung/Gerald Wüchner)

Zubereitungszeit: 20 Min.

Zutaten:

  • 800 g Saiblingsfilet
  • 4 EL natives Olivenöl extra
  • 10 schwarze Pfefferkörner, zerdrückt
  • 2 Orangen (eine in feine Scheiben geschnitten, eine ausgepresst)
  • 2 Zitronen
  • 4 El Mehl
  • 2 El natives Olivenöl extra
  • 4 El frisches Basilikum, geschnitten
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Die Fischfilets nebeneinander in eine Form legen, mit Olivenöl begießen und mit den Pfefferkörnern bestreuen. Die Fischfilets mit den Orangenschalen belegen und mindestens vier Stunden im Kühlschrank marinieren. Eine Zitrone halbieren und auspressen, eine Zitrone schälen und in Scheiben schneiden. Den Fisch aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Marinade beiseite stellen. Mit Salz würzen und kurz in Mehl wenden. In einer Pfanne 3 EL der Marinade erhitzen, den Fisch darin von jeder Seite 2 Min. braten und warm stellen. Die Marinade aus der Pfanne wegschütten. Das restliche Olivenöl erhitzen, den Orangensaft und den Zitronensaft angießen, abschmecken, etwas einkochen und das geschnittene Basilikum unterziehen. Die Soße über den Fisch gießen und mit den Orangen- und Zitronenscheiben garnieren.

Feigensalat mit Vanille-Orangen-Quark und gehackten Mandeln (Copyright: Deutsche Herzstiftung/Gerald Wüchner)

Zubereitungszeit: 20 Min.

Zutaten:

  • 4 frische Feigen
  • 1 Orange
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Speisequark (20 % Fettgehalt)
  • 40 g gehackte Mandeln
  • Puderzucker

Zubereitung:
Die Feigen waschen, in Scheiben schneiden und kreisförmig auf einen Teller legen. Die Orange schälen, die Filets herausschneiden und in eine Schüssel geben. Den Saft aus der Orange mit dem Quark und dem Mark aus der Vanilleschote verrühren. Bei Bedarf mit etwas Puderzucker süßen. Zum Schluss die Orangenfilets unterheben. Den Vanille-Orangen-Quark portionsweise in der Mitte des Tellers anrichten und die gehackten Mandeln darüber streuen.