Big Green Egg: Outdoorkochen auf der LivingKitchen 2019

Foto: Outdoorkochen mit dem Big Green Egg (Nutzung honorarfrei / Credit: Big Green Egg).

Draußen ist das neue Drinnen. Der Hersteller von exklusiven Outdoor-Kochgeräten, Big Green Egg, präsentiert sich erstmalig auf der Küchen-Fachmesse LivingKitchen 2019.

Der Pionier in der Herstellung von Outdoor-Kochgeräten präsentiert seine Kultmarke und das umfangreiche Produktsortiment erstmalig vom 14.- 20. Januar 2019 auf der internationalen Küchen-Fachmesse LivingKitchen in Köln, die alle zwei Jahre im Rahmen der Internationale Möbelmesse stattfindet. Einen besonderen Fokus legt das Unternehmen auf die Verlagerung der Küche in den Outdoorbereich.

Kirchheim/München November 2018 (w&p) – Diesen Sommer geht es zum Kochen nach draußen: mit dem Big Green Egg wird der Outdoorbereich zu einer moderne Außenküche. Diese sollte alle Möglichkeiten einer „richtigen“ Küche beinhalten, nur eben draußen. Das große grüne Ei ist dabei die perfekte Wahl, denn grillen, backen, räuchern und garen ist mit ihm überhaupt kein Problem. Das Original auf dem Markt der Kamados ist dieses Jahr erstmalig auf der LivingKitchen im Rahmen der imm cologne vertreten und zeigt an seinem Stand, Halle 4.2 A-034, alles rund um den neuen Trend des Outdoorkochens.

Vielfach kopiert, nie erreicht

Das Besondere am Big Green Egg ist nicht nur sein unverwechselbar grünes und eiförmiges Design, sondern vor allem seine Geschichte. Es ist ein modernes Kochgerät, das über 3.000 Jahre alte japanische Ofenbau-Tradition mit moderner Keramik-Technologie verbindet. Der amerikanische Unternehmer Ed Fisher erkannte in den 1970er Jahren als erster das Potenzial des charakteristischen asiatischen Tonofens und perfektionierte ihn mittels einer ursprünglich von der NASA konzipierten, hochwertigen Keramik.

Von 0 auf 300 in 15 Minuten

Das Big Green Egg wird mit Holzkohle befeuert – bereits nach 15 Minuten erreicht es 300 Grad Celsius und das ohne lästigen Anzündkamin. Die Temperatur kann durch Zu- und Abluft von 70 bis 400 Grad Celsius geregelt werden. Dank präziser Luftzirkulation über zwei Belüftungsöffnungen ist die Temperatur auf bis zu ein Grad genau regulierbar. So wird das Big Green Egg zu einem echten Alleskönner, der zum Grillen, Backen, Räuchern, Garen, Kochen und für Slow-Cooking eingesetzt werden kann. Ganz spontan und ohne lange Vorheiz-Zeit lassen sich mit dem Big Green Egg die vielfältigsten Speisen zubereiten.

Einer für immer

Durch jahrelange Entwicklung und Optimierung und stetige Qualitätssicherungen der Keramik erhält das Big Green Egg eine lebenslange Garantie. Einmal angeschafft, kann das Premium Outdoor-Gerät ein Leben lang genutzt werden.

Für jeden Moment das richtige EGG

Das Original unter den Keramik-Grills gibt es in sieben verschiedenen Größen: von Mini bis 2XL. Verkaufsliebling ist u.a. der MiniMax: Aufgrund seiner niedrigen Höhe und des relativ geringen Gewichts von 35 Kilogramm eignet sich der MiniMax nicht nur hervorragend für das Kochvergnügen zu Hause und in Profiküchen, sondern kann auch problemlos zum Camping oder Picknick mitgenommen werden. Das Large EGG mit einem Rost-Durchmesser von 46 Zentimetern ist die beliebteste Größe für kulinarische Momente mit Familie und Freunde. Ob bei der Gartenparty oder dem Winter-Barbecue: Die Kochfläche des Grillrostes bietet so viel Platz, dass man ganz leicht eine große Auswahl an köstlichen Speisen gleichzeitig zubereiten kann. Besonders einfach ist das mit dem umfangreichen Zubehör möglich: Accessoires wie Pizzastein, Bratenthermometer, gusseiserne Pfanne oder Dutch Oven ermöglichen die Zubereitung von nahezu jedem Gericht auf dem Big Green Egg.

Das Big Green Egg Mini ist zum Preis ab 770 Euro im Fachhandel erhältlich.

Mehr Informationen auf www.biggreenegg.eu/de oder Facebook