Richtig kalkulieren in der Gastronomie – Optimierung der wirtschaftlichen Rentabilität

0
13539
Foto: Bitte bezahlen © Christian Beuschel/ pixelio.de.
Foto: Bitte bezahlen © Christian Beuschel/ pixelio.de.
article inline
 
 
 

Bremen, Juli 2018 (lifePR) – Nicht zuletzt durch die Fußball-Weltmeisterschaft, erlebt die Gastronomiebranche diesen Sommer einen Aufschwung. Um von wachsenden Kundenzahlen nachhaltig zu profitieren und die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens zu stärken, ist eine richtige Preiskalkulation unabdingbar. Softwareanbieter wie gastronovi unterstützen Gastronomen dabei, die Effizienz der Kalkulationsprozesse und somit die Rentabilität eines Betriebs zu steigern.

Die Gastronomie gilt als konkurrenzstarke Branche, in der die kulinarische Qualität nicht einzig für den wirtschaftlichen Erfolg ausschlaggebend ist. Neben den Gerichten und Getränken, die das Steckenpferd von Restaurants sind, ist die genaue Preiskalkulation für die Gewinnmaximierung enorm wichtig. Kalkulieren Gastronomen nur nach einer einfachen Schätzung, ihrem Bauchgefühl oder gar nicht, kann dies verheerende Auswirkungen für den Betrieb haben. Arbeitet ein Gastronom mit einer Kalkulationssoftware, die alle Kennzahlen übersichtlich aufbereitet, ist das besonders vorteilhaft und zeitsparend.

Welche Vorteile bietet eine Kalkulationssoftware?

Mit seinem Kalkulationsmodul unterstützt gastronovi bei einer rentablen Kalkulation und der Ermittlung wichtiger Kennzahlen. Damit sich Gastronomen nicht in der Flut der Zahlen verlieren, kann die Kalkulationssoftware von gastronovi effektiv unterstützen.

Nachdem der Gastronom seine gewünschte Wareneinsatz- und Deckungsbeitrag-Vorgabe im Kalkulationsmodul festgelegt hat, erfolgt eine automatische Aktualisierung der Kalkulation, beispielsweise im Fall einer Preisänderung. “So ist eine permanente Kontrolle einfach per Knopfdruck möglich. Wenn die Preise nicht mehr rentabel sind, kann ich schnell eingreifen,” sagt Denis Strozzega, Inhaber von “Strozzi’s Strandhaus“ in Zürich. Dank der gastronovi Rezeptkalkulation kann außerdem jede Speise und jedes Getränk individuell kalkuliert werden. Sind die Zutaten einmal eingepflegt und kalkuliert, werden sie samt der Informationen über Allergene und Zusatzstoffe für weitere Rezepte übernommen. Wiederkehrende Abläufe werden so effizient zusammengefasst.

Das Kalkulationsmodul ist Teil der 360° Komplettlösung von gastronovi. Im Zusammenspiel mit weiteren Modulen, wie dem Einkaufssystem oder der Warenwirtschaft sowie Schnittstellen werden alle Daten auch an anderen Stellen automatisch übernommen. So entfällt die manuelle Datenpflege, was für den Gastronomen sowohl die Arbeit erleichtert als auch Zeit erspart.

Neue Schnittstelle zur Transgourmet

Im Juni 2018 hat sich der Pool aus über 170 Großlieferanten, deren Einkaufsplattformen an gastronovi gekoppelt sind, durch die Zusammenarbeit mit Transgourmet erweitert. Die rund 80.000 Artikel des Fachhandels sind an das gastronovi Einkaufssystem angebunden, sodass der Gastronom mit nur wenigen Klicks Zutaten bestellen kann.

Dank der automatisierten Aktualisierung von Artikelinformationen trägt die Schnittstelle mit Transgourmet zur wirtschaftlichen Effizienz von Gastronomiebetrieben bei. Indem gastronovi sein Netz aus Schnittstellen zu Lieferanten immer weiter ausbaut, erleichtern sich die Einkaufsprozesse für Gastronomen stetig.

5 Tipps zur Preiskalkulation für Gastronomen

  • Tipp 1 Bei der Bestimmung von Verkaufspreisen müssen alle wichtigen Faktoren genau kalkuliert werden. Neben den Warenkosten, den betrieblichen Gemeinkosten, und der Gewinnmarge, müssen Gastronomen die Umsatzsteuer von 19% in den Preis einrechnen.
  • Tipp 2 Gastronomen sollten alle Kennzahlen sowie Lieferantenlisten regelmäßig auf ihre Aktualität überprüfen. Insbesondere Verkaufspreise können sich schlagartig ändern.
  • Tipp 3 Es ist ratsam einzelne Warengruppen zu segmentieren, um herauszufiltern, wie gut sich einzelne Gerichte oder Getränke verkaufen.
  • Tipp 4 Um den Verbrauch von Zutaten genau kalkulieren zu können, sollten Rezepte mit exakten Mengenangaben einheitlich festgelegt werden.
  • Tipp 5 Durch klare Strukturen und automatische Abläufe wird der Einkaufsprozess optimiert.

Weitere Information zum Thema “Richtig kalkulieren in der Gastronomie” finden sich unter:

https://www.gastronovi.com/blog/2018/06/kalkulieren-gastronomie/

Weitere Informationen zur Transgourmet Schnittstelle finden sich unter: https://www.gastronovi.com/blog/2018/06/transgourmet-gastronovi-schnittstelle-einkaufssystem-lieferanten-gastronomie/

gastronovi GmbH

Die gastronovi GmbH bietet mit gastronovi Office eine Komplettlösung für die Gastronomie. Das innovative Kassensystem kann individuell um insgesamt 14 Module erweitert werden: Von Warenwirtschaft über Tischreservierungen, Marketing oder Kundenkartei sowie Bestell- und Einkaufssystem. Das Unternehmen mit Sitz in Bremen wurde im Jahr 2011 von Andreas und Karl Jonderko, Christian Jaentsch und Bartek Kaznowski gegründet und beschäftigt inzwischen 45 Mitarbeiter. Erfahren Sie mehr über das Unternehmen und die einzelnen Module auf www.gastronovi.com.