Grüne Woche 2020: Food-Startups präsentieren sich als Trendsetter

0
317
Foto: Foodtruck © Eric ROLLAND auf Pixabay
Foto: Foodtruck © Eric ROLLAND auf Pixabay

 
 
 

Jury nominiert 20 Finalisten für die Startup-Days am 22. und 23. Januar im Professional Center der IGW 2020.

(lifePR) ( Berlin, ). Die Vorentscheidung ist gefallen: Eine achtköpfige Jury hat die 20 Finalisten nominiert, die sich auf den beiden Startup-Days der Internationalen Grünen Woche Berlin 2020 (17.-26.1.) präsentieren werden. Die ausgewählten Gründer stellen am 22. und 23. Januar in Pitch-Sessions und im Ausstellungsbereich des Professional Centers ihre Geschäftsideen und Produkte vor. Die Siegerehrung findet hier am 23. Januar um 14 Uhr statt. Mit den Startup-Days möchte die Messe Berlin aktuelle Foodthemen und -Trends positionieren, aber auch den Wandel des Konsumentenverhaltens abbilden.

Zu den Wettbewerbseinreichungen, die für die Finalrunde in Berlin nominiert wurden, zählen beispielsweise Umami-Sauce auf Lupinenbasis, alkoholfreie Alternativen für alkoholhaltige Getränke, Getränkepulver auf Basis von Vitalpilzen, essbares Besteck, biokonformes Vitamin B12, ein Online-Marktplatz für Rohstoffe, asiatische Kochboxen, Chips aus Kochbanane und Maniok, eine Plattform zur Effizienzsteigerung landwirtschaftlicher Betriebe, Warentransport per Segelboot sowie ein Bowl-Sharing-Konzept.

Das Professional Center der Grünen Woche ist exklusiv für Fachbesucher, Aussteller sowie Pressevertreter zugänglich. Food-Startups in den unterschiedlichen Gründungsphasen kommen hier mit wichtigen Entscheidern aus dem Lebensmittelhandel, Multiplikatoren sowie Investoren, Projekt- oder Vertriebspartnern in Kontakt und profitieren von der weitreichenden Medienpräsenz der Messe.

Ausführliche Informationen zu den Unternehmensprofilen der 20 Finalisten der Startup-Days und ihren Produkten unter: www.grünewoche.de/startups.