Ein grünes Ei wird zum Star an Ostern: Mit dem Kult-Kamado von Big Green Egg wird der Festtagsbraten zum absoluten Gaumenschmaus

0
3878
Foto: City Rooftop SpringSummer©BigGreenEgg
Foto: City Rooftop SpringSummer©BigGreenEgg

 
 
 

Kirchheim/München April 2019 (w&p) – Ostern und Eier, das gehört zusammen wie Big Green Egg und Lammbraten. Ambitionierte Barbecue-Freunde wissen längst, wenn schon Ei zu Ostern, dann bitte keines aus Schoko, sondern nur das große grüne aus bester Keramik. Auf dem hochfunktionalen Kamado von Big Green Egg lassen sich nicht nur erstklassige Steaks zubereiten, dank erstklassiger Wärmeisolierung werden auch Schmorbraten von Lamm oder Rind zum kulinarischen Meisterwerk. Aromen naturbelassener Lebensmittel kommen mit dem Big Green Egg erst richtig zur Geltung und entfachen eine wahre Geschmacksexplosion: Alles, was Freunden guten Essens warm ums Herz werden lässt, schmeckt mit dem grünen „Wunder-Ei“ noch besser.

Wer beim Feiertags-Lunch zu Ostern mit einem perfekt gelungenen Lammbraten für begeisterte „Wow“-Rufe von Familie oder Freunden sorgen will, sollte den Festtagsklassiker dieses Jahr mit dem Big Green Egg zubereiten.

Lammkeule mit Kräuterkruste und „en pappilote“ gegartem Gemüse (Schwierigkeitsgard mittel)

Das Besondere: Damit die Lammkeule aus dem Big Green Egg noch schmackhafter wird, wird es in einer Kräuterkruste aus Pfeffer, Salz, Knoblauch, Petersilie und Panko gegart.

Zubehör:
Big Green Egg und ConvEGGtor

Backpapier

Zutaten für 6 bis 8 Personen

  • 1 Lammkeule ohne Knochen à 2 kg
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 10 Zweige Petersilie
  • 400 g Crème fraîche
  • 100 g Panko (oder grobe Brotkrumen)
  • 100 g frische oder 20 g getrocknete Morcheln
  • 200 g Schnittbohnen
  • 300 g neue Kartoffeln mit Schale
  • 300 g Saubohnen (mit Schoten)
  • 300 g Erbsen (mit Schoten)
  • 30 g Butter

Zubereitung

  1. Die Holzkohle im Big Green Egg anzünden und mit eingesetztem Gusseisenrost auf 180°C erhitzen. Inzwischen die Lammkeule mit Pfeffer und Salz bestreuen, auch die Stellen, wo der Knochen gesessen hat. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Knoblauch und Petersilie mit der Crème fraîche und dem Panko vermischen. Die Oberseite des Fleischs mit einer gleichmäßigen Schicht der Crème-fraîche-Mischung einstreichen.
  2. Die Lammkeule mit der Fleischseite auf den Rost des Big Green Eggs legen. Den Deckel schließen und einige Minuten grillen, bis das Fleisch eine schöne Farbe angenommen hat. Das Fleisch vom Rost nehmen, den Rost mit dem Rostheber aus dem EGG heben und den convEGGtor einsetzen. Darauf die rechteckige Auffangschale stellen. Den Rost wieder in das EGG einfügen, die Lammkeule darauf legen und den Deckel schließen. Das EGG auf eine Temperatur von 150 °C anheizen und ca. 1½ Stunde garen lassen, bis die Lammkeule eine Kerntemperatur von 54 °C erreicht hat.
  3. Die frischen Morcheln der Länge nach halbieren und in lauwarmem, leicht gesalzenem Wasser waschen. Auf einem sauberen Geschirrtuch trocknen lassen. Oder nehmen Sie getrocknete Morcheln? Lassen Sie diese 30 Minuten in warmem Wasser aufgehen, gießen Sie das Wasser ab und schneiden Sie die Morcheln in kleine Stücke. Inzwischen die Schnittbohnen putzen und in Streifen schneiden. Die neuen Kartoffeln waschen. Schnittbohnen und neue Kartoffeln in separaten Töpfen in leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen und abschütten. Die Schnittbohnen im Topf mit kaltem Wasser abschrecken und das Wasser erneut abschütten. Die neuen Kartoffeln abkühlen lassen und halbieren. Die Schoten der Saubohnen und Erbsen entfernen.
  4. Die Arbeitsplatte mit zwei großen Blättern Backpapier belegen und darauf die neuen Kartoffeln, die Schnittbohnen, die Saubohnen, die Erbsen und die Morcheln verteilen. Achten Sie darauf, dass das Gemüse in der Mitte liegt. Die Butter in kleine Würfel schnei-den und über das Gemüse verteilen. Mit Salz bestreuen und die Blätter sorgfältig zusammenfalten.
  5. Die Gemüsepakete auf den Rost legen und die Lammkeule vom Rost nehmen, wenn die Kerntemperatur von 54 °C erreicht ist. Kontrollieren Sie die Temperatur mit dem digitalen Thermometer (Big Green Egg-Empfehlung: das CookPerfect Intelligent Grill-Thermometer). Den Deckel des EGGs schließen und die Gemüsepakete ca. 10 Minuten garen lassen. Das Fleisch sollte währenddessen ruhen.
  6. Die Lammkeule in Scheiben schneiden und mit dem Gemüse aus den Paketen auf die Teller verteilen.

Big Green Egg: Von 0 auf 300 in 15 Minuten
Das Big Green Egg wird mit Holzkohle befeuert – bereits nach 15 Minuten erreicht es 300 Grad Celsius und das ohne lästigen Anzündkamin. Die Temperatur kann durch Zu- und Abluft von 70 bis 400 Grad Celsius geregelt werden. Dank präziser Luftzirkulation über zwei Belüftungsöffnungen ist die Temperatur auf bis zu ein Grad genau regulierbar. So wird das Big Green Egg zu einem echten Alleskönner, der zum Grillen, Backen, Räuchern, Garen, Kochen und für Slow-Cooking eingesetzt werden kann. Ganz spontan und ohne lange Vorheiz-Zeit lassen sich mit dem Big Green Egg die vielfältigsten Speisen zubereiten.

Einer für Alles – einer für immer
Das Big Green Egg gibt es in sieben verschiedenen Größen von Mini bis 2XL und ist bei ausgewählten Fachhändlern ab 770 Euro erhältlich.

Dank seiner einzigartiger Keramik-Technologie ist das EGG überaus robust und garantiert darüber hinaus lebenslange Leistung. Herausragende Wärmeisolierung in Kombination mit einem außergewöhnlichen Design machen den Kamado zu einem Alleskönner, der die Aromen naturbelassener Lebensmittel in unverwechselbarer Weise zur Geltung bringt.

Weitere Informationen unter:
www.biggreenegg.de