Neues Siegel für vegane und vegetarische Produkte

0
1591

Das unabhängige Prüfinstitut SGS hat ein neues Siegel für vegane und vegetarische Nahrungsmittel entwickelt. Der Unterschied zu EcoVeg: Bio ist nicht Pflicht.

Bei den Produktkontrollen folgt das Prüfinstitut SGS einer Vorgabe aus der deutschen Verbraucherschutzministerkonferenz im Mai 2016. Demnach dürfen in keinem Verarbeitungsschritt Substanzen tierischen Ursprungs verwendet werden. „Wir kontrollieren alle eingesetzten Zutaten und Rohstoffe auf tierische Bestandteile, selbst nicht deklarierungspflichtige Hilfsstoffe nehmen wir unter die Lupe“, erklärt Marta Schlichting vom Prüfinstitut SGS. Etiketten und Verpackung müssen ebenfalls frei von tierischen Stoffen sein. „Wichtig ist zudem, dass Mitarbeiter nachweislich genaue Arbeitsanweisungen zum Umgang mit veganen Lebensmitteln erhalten haben“, gibt das Prüfinstitut SGS in einer Pressemitteilung an. Mindestens einmal jährlich muss die Kontrolle wiederholt werden.