Leckeres aus Kraut und Rüben

0
3374

Jetzt, im Winter, ist die Zeit reif für deftige Vitaminbomben. Rote Rüben oder Steckrüben sind fast vergessen oder gar verpönt. Christian Henze macht daraus ein glasiertes Rübengemüse, richtet es zu Fisch an und verwöhnt mit einem cremigen Weißkrautsüppchen. Viel Spaß beim Nachkochen!

Gratiniertes Lachsfilet „300°C“ mit glasiertem Rübengemüse

Zutaten für 4 Personen

Lachs

4 Tranchen Lachs mit Haut à 180 g

Panade

1 EL Butter
1 EL Panko
2 EL Manchego-Käse, gerieben
1 EL Blattpetersilie, gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Gemüse

200 g Herbstrüben
200 g Steckrüben
200 g Rote Rüben
0,1 l Brühe
1 EL Essig
1 EL Butter
1 EL Puderzucker
Salz
1 TL Estragon, gehackt

Zubereitung

Aus den Panadezutaten eine Paste herstellen und diese ca. ½ cm dick auf die Fischfilets streichen. Im vorgeheizten Backofen (250°C bis 300°C) 5 Minuten garen. Die Gemüse waschen, schälen und würfeln.

Zucker in einem Topf leicht karamellisieren lassen. Mit Essig und Brühe ablöschen. Die Gemüse zugeben und ca. 5 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Kräuter dazugeben und abschmecken.