Der beschwipste Gourmet: Ein einfaches Kochbuch für jede Art von Rausch im Test

0
660

Alkohol macht Hunger, das ist wissenschaftlich bewiesen. Angeheitert kommt man auch leicht auf die Idee, eine Kleinigkeit zu kochen. Doch das kann bei einem gewissen Rauschgrad schnell zur brenzligen Situation werden. Vier Wiener haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, ein Kochbuch mit ungefährlichen, einfachen Rezepten zusammenzustellen. Wir haben “Der beschwipste Gourmet” getestet.

Betrunken meint man häufig, man könne eine Fremdsprache plötzlich fließend oder man sei wie durch ein Wunder zum Meisterkoch geworden. Erst wenn es dann auf einmal so verdammt streng angebrannt riecht, weiß man, man wäre doch lieber bei der Fremdsprache geblieben. “Der beschwipste Gourmet” soll solche Eskapaden mit einfachsten Rezepten verhindern. Das Kochbuch ist in vier Kapitel unterteilt, um die perfekte Auswahl zur jeweiligen Rauschart zu finden: Rotweinrausch, Weißweinrausch, Bierrausch & Katerfrühstück.

Der beschwipste Gourmet: Arbeiten mit dem Mixer statt mit dem Gehirn

Ich wage mich an das Gazpacho heran und bin überrascht, wie schnell das Gericht zubereitet ist. Es wird nicht verlangt, kleine, mundgerechte Stücke zu schneiden – solange dein Mixer mitspielt, bist du auch mit großen Brocken weiter im Rennen. Generell kann gesagt werden, dein Mixer hat mit den Gerichten mehr Arbeit als du und dein Gehirn. Zwischendurch eine Zutat vergessen? Egal, kommt hinterher genauso gut.

Sehr sympatisch ist auch, dass das Kochbuch bereits vor dem Kauf allerlei künstliche Flecken zieren – so fällt es überhaupt nicht auf, was deine Matschfinger während dem Kochen darin zurücklassen. Auch mit intensiven Gerüchen, die einen flauen Magen irritieren könnten, wird man hier nicht konfrontiert. Stattdessen wird auf frisches Gemüse und Schärfe gesetzt, sodass dein Körper es dir nach der Vitaminaufnahme danken wird.

Die Rezepte sind versehen mit einer maximalen Rauschgradempfehlung, einer Feinspitzempfehlung und Symbolen, die zeigen, ob die Zubereitung des Gerichts ohne Herd und Kochen auskommt. Die Mengenangaben der Flüssigkeiten sind stilgerecht in Euzerl, Stamperl, Pfiff, Seidl und Krügerl angegeben. Wer zu betrunken ist, um da durchzublicken, findet im Kochbuch auch eine Legende zum Schummeln.

Während ich mein Gazpacho genieße, bin ich erstaunt, mit welch einfachen Mitteln man ein gutes Gericht zaubern kann. Wer noch auf der Suche nach einem Gag-Geschenk zu Weihnachten ist, ist mit “Der beschwipste Gourmet” definitiv gut beraten.